Pfau

(Pavo cristatus)

  • Lebensraum: hügeliges Gelände im Dschungel
  • Lebensdauer: 30 Jahre
  • Nahrung: Beeren, Samen, Früchte, Insekten und kleine Wirbeltiere
  • Gewicht: bis zu 6 kg

Pfauen gehören zur Ordnung der Hühnervögel und dort zur Familie der Fasanen. Im Wild- und Freizeitpark Allensbach ist der sogenannte Gemeine oder Blaue Pfau zu sehen.

Der Pfau stammt ursprünglich aus Indien und Sri Lanka.? Bei uns sind die Tiere frei im Park unterwegs.?Die Schleppe der Männchen besteht aus sehr stark verlängerten, ein bis eineinhalb Meter langen Oberschwanzdeckfedern. Mit diesen Federn stellt der männliche Pfau sein „Rad“ auf.

Die plastisch leuchtende Federzeichnung von großen, blau irisierenden Augen schreckt Fressfeinde ab, die diese als Augen von großen Säugetieren interpretieren sollen. Zeigen sich Angreifer davon nicht beeindruckt, setzt der Hahn die gefächerten Schwanzfedern laut rasselnd in Bewegung. Übrigens: Durch gutes Zureden bringt man den Pfau nicht dazu sein Pfauenrad zu zeigen – er ist ein sehr eigenwilliges Fotomodell!

Wie so oft im Tierreich sind die Weibchen wesentlich kleiner und tragen ein unauffälliges Federkleid ohne langen Federschwanz.