Rotwild

(Cervus elaphus)

  • Lebensraum: Wälder, aber auch baumfreie Landschaften
  • Lebensdauer: 25 Jahre
  • Nahrung: Knospen, Gräser, Beeren, Pilze
  • Gewicht: bis zu 250 kg
  • Schulterhöhe: 75-150 cm

Der Rothirsch zählt zur Familie der Hirsche und ist in Europa, Kleinasien und Nordafrika verbreitet. Das Markenzeichen der Männchen ist das prächtige Geweih. Weil der Rothirsch damit so mächtig aussieht, wird er „König der Wälder“ genannt. Am Geweih erkennt man ob ein Hirsch alt oder jung ist: Je älter er ist, desto verzweigter ist das Geweih. Mit 6 kg Gewicht ist es aber auch eine große Last. Das Fell ist im Sommer rotbraun und im Winter graubraun gefärbt.

Anfang September beginnt die Paarungszeit, die Brunft genannt wird. In dieser Zeit bewerben die Männchen die weiblichen Tiere. Dabei kommt es auch mal zu einem heftigen Kampf zwischen den Rothirschen, der Sieger darf sich dann mit dem Weibchen paaren.